Foto Die Reben werden gesetztFoto Der Rebberg und im Hintergrund das SchlossWinzerin Eveline Heusser beratet einen Kunden

Über uns

Der Rebberg ist Teil unseres Familienbetriebes und wurde 1977 erstmals bepflanzt. Seit Januar 2002 wird der Rebberg in der zweiten Generation durch die eidg. dipl. Winzermeisterin Eveline Heusser betreut.

Der Rebberg liegt am Südhang unterhalb des Schlosses Uster. Der höher gelegene Teil des Rebberges besteht aus lehmigem Sandboden mit einer gesunden Humusschicht. Im unteren Teil besteht der Grund aus Nagelfluh - ebenfalls bedeckt mit gutem Humus.

Die schonende Humusbewirtschaftung bietet die Grundlage für einen gesunden, fruchtbaren, natürlichen und stressfreien Boden.

Die Bewirtschaftung im Einklang mit der Natur liegt uns sehr am Herzen. Darum produzieren wir nach den Vorschriften des ökologischen Leistungsnachweises (ÖLN ehemals IP). Jeder Rebstock wird einzeln analysiert, geprüft und individuell so naturnah wie möglich bewirtschaftet, dadurch vermindern wir das Risiko von Krankheiten und Schädlingsbefall.

Qualität bedeutet für uns die optimale Reife der Trauben sowie das physiologische Gleichgewicht der Reben. Durch konsequente Traubenreduzierung erreichen wir eine bessere Reifung des Traubengutes, einen höheren Zuckergehalt und somit eine höhere Qualität.